Unser Max & Moritz Hundewandertouren®-Team:

Juniorchefin Maxima & Juniorchef Moritz

Seniorchefin Maxima & Seniorchef Moritz

"Lehrjahre sind keine Herrenjahre" - aber nach einer gut siebenjährigen Tätigkeit im Unternehmen Max & Moritz Hundewandertouren®, haben unsere beiden Hunde den wohlverdienten Ruhestand verdient und werden nur noch Hundewanderungen mit uns übernehmen, die "Seniorengerecht" sind. Nun kurz zur Vita unserer beiden "Wautzis" – wir gewähren unserer Hunde-Dame den Vortritt, auch wenn sie vermeintlich die Jüngere unserer vierbeinigen Begleiter ist.

Maxima - unsere "weiße Wölfin" wurde im Februar 2011 mit einem Welpen
ausgesetzt. Ihr kleiner Sohn – der Tierschutz nannte ihn Spike – wurde ebenfalls erfolgreich vermittelt und lebte heute mit ganz tollen Hundeeltern und zwei weiteren Hunden im Rhein-Main-Gebiet.

Maxima kam - lt. Tierärztin war sie 2011 knapp zwei Jahre jung - zu uns, da wir einen Zweithund suchten, und diese Hündin auch sehr gut zu unserem Moritz passt.
Sie ist eine Traumhündin und das anfängliche Hüteverhalten hat sie mittlerweile auch sehr gut im Griff. Eine souveräne und charakterstarke Hündin, die Kopfarbeit, Ballspiele, Schwimmen und Radfahren liebt.
Ein kleines Manko hat sie dennoch – wenn andere reden, fällt sie immer ins Wort und kann auch heute noch, andere nicht ausreden lassen … :-)

Moritz war eigentlich ein "Hannoveraner" bis wir erfuhren, dass er aus Polen stammt. Eine interessante Mischung – nachdem wir eine DNA (www.hundedna.de) gemacht haben - kam das Resultat von sechs Rassen zum Vorschein: Dackel, Border Collie, Pekinese, Pinscher, Basset Hound & Irish Setter.
Und wahrlich – je nach Stimmungslage – kommt auch das eine oder andere verhaltenstypische Merkmal zum Vorschein.

Moritz ist im März 2006 geboren und sieht Max - unserem Ersthund - der im Alter von mehr als 18 Jahren von uns ging, zum Verwechseln ähnlich.
Naja, bei dem Erbgut weiß man nie, ob dort nicht auch noch ein Verwandtschaftsverhältnis besteht.

Annette M.L. Feldmann hier mit Moritz (li.) & Max (re.) im Herzen
Annette M.L. Feldmann hier mit Moritz (li.) & Max (re.) im Herzen

Mit uns gehen Hund & Mensch auf Hundewandertour

Annette M.L. Feldmann hier mit Maxima & Moritz

Annette ist verantwortlich für alles, was bei Max & Moritz Hundewandertouren® stattfindet. Organisatorische und administrative Aufgaben, Realisierung, Durchführung und Nacharbeit. Denn "nach dem Event, ist bekanntlich vor dem Event". Annette führt oder begleitet fast alle Hundewandertouren - bestes unterstützt wird sie - nicht nur während der Hundewanderungen - immer von einem ihrer Hunde  Maxima, Moritz, Moonlight Monja oder Mexx.

Annette ist vom Beruf Betriebswirtin und ausgebildete Fachkauffrau Marketing. Vor ihrer Selbstständigkeit war sie viele Jahre in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Produktionstechnik und in der Unternehmenskommunikation eines weltweit tätigen Konzerns im Bereich der Informationstechnologie, u.a. als Referentin Presse- & Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungs-Management, tätig. Die Organisation und Außendarstellung von Veranstaltungen sind somit Annettes "Ding".

Annette hatte das große Glück, seit frühester Kindheit mit Hunden aufwachsen zu können – und sie in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Seit Bestehen von Max & Moritz Hundewandertouren® im Jahr 2011 hat sie zu ihrer Selbstständigkeit den Trainerschein Hundeausbilderin VDH/DVG erfolgreich absolviert, der alle drei Jahre durch eine Prüfung beim VDH erneuert werden muss. Ferner verfügt sie u.a. über den Sachkundenachweis gemäß § 6 Abs. 2 des Landeshundegesetz - LHundG NRW. Zudem absolviert sie Informations- u. Wissensermittelnde Veranstaltungen, die rund um das Thema Hund beim VDH oder anderen renommierten und wissenschaftlich orientierten Anbietern angeboten werden.

In der mittlerweile sehr knapp gewordenen Freizeit belegte sie bis Mai 2014 ein politisches Mandat im Rat ihrer Wahlheimatstadt. Hier konnte sie u.a. eine dreijährige Hundesteuerbefreiung für Tierheimhunde aus dem bezuschussten Tierheim Lippstadt erreichen. Ferner war sie u.a. Initiatorin und Sponsorin für "Kein Hundedreck auf Gehwegen und Grünanlagen" und somit wurden gemeinsam mit dem Ordnungsamt, Hundekotbeutelbehälter im gesamten Stadtgebiet aufgestellt. Als passives Mitglied unterstützt sie seit vielen Jahren das Tierheim der Kreisstadt sowie das von der Stadt unterstützte Tierheim und einige Tierschutzorganisationen.

Hund Mensch Gesundheit Umwelt Natur Kultur